Projekt Beschreibung

Pfarrkriche Vill

Auftraggeber

Pfarre Igls-Vill

Ort des Projektes

Vill bei Igls

Baulosbeschreibung

Kirchensanierung

Ansprechpartner

Bischöfliches Bauamt Innsbruck

Ausführungszeitraum

Juni bis August 2016

technische Daten

  • Mauerung eines ca. 10 m langen Ziegelgurtes mit H/B = 30/45 cm
  • 70 m Rissesanierung auf den Kuppeln
  • Vernadelungen der Risse an den Gewölben
  • 3 to NHL Injektionsmörtel

wesentliche Arbeiten

  • Reinigung des gesamten Kuppelbereiches zur erweiterten Schadensanalyse
  • Aussaugen, Öffnen, Auskeilen und Vornässen aller Risse an den Gurt- und Randbögen sowie im Gewölbe
  • Injektion der Risse von oben im Niederdruckverfahren mit NHL Injektionsmörtel
  • Mauerung eines Ziegelgurtes mit einer Breite von 30 cm und einer Höhe von ca. 50 cm als Überzug auf dem Gewölbe
  • Versetzen von Nirosta Spiralankern als Vernadelung im Gewölbe entlang der Rissverläufe